Informationen für Menschen mit Behinderungen

Universitätsbibliothek in Wrocław - ein behindertenfreundlicher Ort (Joliot-Curie Str. 12, Wrocław)

Parkplätze:
Vor dem Gebäude der Bibliothek in der Nähe des Eingangs befinden sich separate und markierte Parkplätze für Menschen mit Behinderungen, die auch von Behinderten genutzt werden können, die sich auf Krücken oder Rollstühlen bewegen. Sicherheitspersonal hilft Ihnen, einen bequemen Aufzug zu erreichen, der Sie auf Stufe 0 bringt. Von dort aus kann man frei mithilfe einer Reihe von Aufzügen zu gewünschtem Bereitstellungsort gelangen.

Ausstattungen im Bibliotheksgebäude:
Geräumige Bibliothekslobbys, Türen ohne Türschwellen und komfortable Aufzüge, die im Braille-Alphabet beschrieben sind, erleichtern den Transport von Behinderten in Rollstühlen und Sehbehinderten im Gebäude. Am Informationspunkt der Bibliothek auf Ebene 0 hilft Ihnen der diensthabende Bibliothekar, alle Ihre Fragen zu beantworten.
Die Toiletten wurden auch an die Anforderungen der Menschen mit Behinderungen angepasst, sind in Braille-Schrift beschriftet und befinden sich auf jeder Ebene. In den Orten der Bereitstellung (Lesesäle, Informtorium, freier Zugang zu den Beständen) wurden Arbeitstellen mit angehobenen Tischplatten vorbereitet und große Abstände zwischen den Regalen geschaffen, die den Zugang der Rollstuhlfahrer erleichtern.

Benutzung der Bestände - Erleichterungen:
Benutzern mit identifizierten Behinderungen stehen in den einzelnen Orten der Bereitstellung (Hauptlesesaal im Gebäude der BUWr in der K. Szajnochy-Str. 7/9 und im Lesesaal für Zeitschriften, Schlesischen Lesesaal sowie Lesesaal der Sondersammlungen als auch Informatorium im Gebäude der BUWr in der F. Joliot-Curie-Str. 12) Computerstationen, die von Menschen mit Hör- und Sehstörungen bedient werden können (Software, mithilfe der die markierten Textinhalte auf dem Monitor vergrößert, vom Lektor gelesen oder mit Brail-Alphabet angezeigt werden) und stationäre Lupen, die den Text in anderen Medien vergrößern.
Studenten der Universität Wrocław mit diagnostizieter Behinderung haben außerdem die Möglichkeit, eine Erlaubnis zur Nutzung der lizenzierten elektronischen Ressourcen außerhalb der Universitätsnetz (über einen Proxyserver) zu erhalten, zu gleichen Bediengungen, wie Mitarbeiter und Teilnehmer an Doktorandenstudien der Universität Wrocław.

Ausleihe von Medien:
Benutzer mit Behinderungen haben das Recht, einen Vertreter zu ernennen, der für sie Bibliotheksmaterial ausleiht und verlängert (gemäß den Bibliotheksordnung über den Zugang zu den Sammlungen der Universitätsbibliothek Wrocław, § 50.2-3). Nutzer mit Behinderungen haben auch das gesetzliche Recht, eine größere Anzahl von Veröffentlichungen für einen längeren Zeitraum auszuleihen (§57 Abs. 1 der Bibliotheksordnung).