Bestände der Zweigbibliotheken

DruckversionPDF-Version

Bestände der Zweigbibliotheken


Da die Universitätsbibliothek das Schrifttum aus allen Wissensgebieten sammelt, hat sie den Charakter einer universalen Bibliothek. Die Zweigbibliotheken dagegen sind eine Art Spezialbibliotheken, weil ihre Bestände einen viel engeren Themenkreis umfassen. Bei dem Vervollstaendigen des Bücherbestandes bemühen sie sich immer, die Bedürfnisse der Studenten und der wissenschaftlichen Mitarbeiter der eigenen Fakultät, des eigenen Instituts oder Lehrstuhls zu beruecksichtigen.

Die Zweigbibliotheken haben ähnlich wie die Universitätsbibliothek ihre Büchersammlungen zuerst anhand der sichergestellten Bestände aufgebaut (besonders im Bereich der Germanistik, des Rechtes und der Geschichte). In den späteren Jahren war der Inland-Einkauf die hauptsächliche Bezugsquelle. Der Import und das Austauschverfahren von ausländischen Veröffentlichungen waren in der Universitätsbibliothek koordiniert. (???) Eine große Quelle der Neuerwerbungen besonders in den Philologischen Bibliotheken waren die Schenkungen und der Austausch.

In den vergangenen Jahren bildeten die Zweigbibliotheken samt der Hauptbibliothek ein gemeinsames Bibliotheksnetz für dessen Funktionieren der Direktorin der Universitätsbibliothek verantwortlich ist und das sowohl im Bereich der Erwerbung, der Erschließung und des Zugangs zu der Beständen wie auch im Bereich der personalen Stellenbesetzung in diesen Bibliotheken. Aus dieser Zeit stammen die Entscheidungen betreffend die Gründung des Zentralkataloges der Bestände aller Zweigbibliotheken (1952) wie auch die Entscheidungen hinsichtlich der Bearbeitung der laufenden Büchererwerbungen (1973). Sowohl der Zentralkatalog wie auch die zentrale Erschließung werden bis heute fortgesetzt und die Bestände der Zweigbibliotheken sowie die der Universitätsbibliothek sind in einem gemeinsamen Computerkatalog erfasst.

Zur Zeit führt die Direktorin der Universitätsbibliothek die sachliche Aufsicht über die Tätigkeit der Zweigbibliotheken. Das ausgearbeitete Model der Zusammenarbeit der Hauptbibliothek mit den Zweigbibliotheken im Bereich der Erwerbung, der Erschließung und des Zugangs zu den Beständen bleibt weiterhin attraktiv und nützlich.
 


Seitenanfang

Alle Bemerkungen zu unserer Seite können Sie uns über das Formular senden.