Handschriftenabteilung

DruckversionPDF-Version

Bestandsprofil

Die Abteilung bewahrt die aus den Kriegswirren erretteten Handschriftensammlungen der ehemaligen Universitätsbibliothek und der damaligen Stadtbibliothek sowie die in den Jahren 1945-2002 neuerworbenen Handschriften (die sog. Accesion). Inhaltlich sind diese Sammlungen sehr differenziert. Hier befinden sich sowohl theologische, juristische, philosophische, medizinische Werke wie auch Schriften griechischer und römischer, antiker Autoren sowie Korrespondenzen verschiedener Wissenschaftler und Schriftsteller auβerdem Stammbuchsammlungen und orientalische Handschriften. Das was unsere Handschriftensammlungen im Vergleich zu anderen ähnlichen Sammlungen hervorhebt, sind vor allem die Chroniken schlesischer Städte, Kalender, historische Bearbeitungen, genealogische Materialien und andere wertvolle Quellen zur Erforschung der Geschichte Schlesiens. Hier befindet sich auch die in Polen gröβte Sammlung von Handschriften des Mittelalters.
 

Die Broschüre über Handschriftensammlung der Universitätsbibliothek (nur auf Polnisch)
Mehrere Informationen


Aufgaben der Abteilung

Zu den Hauptaufgaben der Abteilung gehören:

  • Führung eines Inventars,

  • Bearbeitung der Sammlung,

  • Zugänglichmachung der Sammlung im Lesesaal der Sondersammlungen und für die Ausstellungen im In- und Ausland,

  • Erschließung der zugänglichgemachten Bestände,

  • Magazinarbeiten und Schutz der Bestände,

  • Bearbeitung der Leseranfragen und Bestandsinformation,

  • Führung des Bestandkataloges, der Kartei und der Handbibliothek,

  • Zusammenarbeit mit der Abteilung für Neuerwerbungen,

  • Mitorganisation von Ausstellungen,

  • Dienste und inhaltliche Hilfe im Lesesaal der Sondersammlung.


Zugänglichmachung der Bestände

Die Bestände werden im Lesesaal der Sondersammlungen zugänglich gemacht:

:: Realisierung der Bestellungen bis 14:00 Uhr

:: danach eingereichte Bestellungen werden erst am nächsten Tag realisiert

:: Rückgabe der handschriftlichen Materialien bis 14:30 Uhr

:: Richtlinien betr. Zugänglichmachung der Handschriften wurden in der Ordnung der Zugänglichmachung der Bestände der Universiätsbibliothek in Wrocław festgesetzt

Reprographische Dienstleistungen werden in der der Reprographischen Werkstatt der BUWr ausgeführt.

 

Adresse

Universitätsbibliothek
Handschriftenabteilung
ul. Fryderyka Joliot-Curie 12
50-383 Wrocław
Tel.: +48 71 37 52 408, +48 71 37 52 432
E-Mail:


Personal:

Vorname und Nachname Tel. E-mail
Abteilungsleiter mgr Maria Paluszak-Łoś +48 71 37 52 408
dr Michał Broda +48 71 37 52 408
mgr Agnieszka Demczuk +48 71 37 57 616
mgr Łukasz Krzyszczuk +48 71 37 57 615
dr Adam Poznański +48 71 37 57 616
Jan Przytulski +48 71 37 52 432
dr Jan Paweł Woronczak +48 71 37 57 616


Mitarbeiter:

:: prof. Wojciech Mrozowicz

:: dr Lesław Spychała

Abschied von Joasia Madej



Seitenanfang

Alle Bemerkungen zu unserer Seite können Sie uns über das Formular senden.